Aufgewacht!

Nichts für Schläfer…

Scharia – Zurück in die Steinzeit per Islam

Posted by klippundklar - November 5, 2008

pflastersteinUnglaublich! CSU und FDP streiten in Bayern über den von der FDP nominierten Integrationsbeauftragten Georg Barfuß, der sich dafür ausgesprochen hatte, das islamische Recht (Scharia) auch bei uns in Deutschland anzuwenden – wo es mit dem Grundgesetz kompatibel sei. Der informierte Leser weiß, dass dann aber nichts von der Scharia übrig bliebe.

Spätestens jetzt, wünscht man sich den Pisa-Test für Politiker, denn diese Forderung nach der Einführung der Scharia in Deutschland, trägt das Gepräge geistiger Umnachtung. Damit nicht genug. Nun versucht sich der FDP-Mann Barfuss rauszuwinden: „Er meine doch nur Dinge wie Wallfahrten, Beten oder Fasten …“ Kennt dieser Mann nicht mal unser Grundgesetz? In Deutschland steht es jedem Menschen frei, zu Beten, zu Fasten oder zu Wallfahren. Und das Schönste: Man kann es auch sein lassen.

.

Also was soll dieser scheinbare Unfug? Dahinter ist der Plan islamistischer Kreise zu vermuten, den bereits erlangten politischen Einfluss zu nutzen, um unsere freiheitliche Rechtsordnung zu zerstören. Das Hinzufügen scheinbar harmloser „Scharia-Paragrafen“ in unsere Gesetze, ist lediglich der erste Schritt in diese Richtung. Die nächsten „frommen Wünsche“ warten schon…

Es liegt in der Natur jedes Rechtssystems, dass die jeweiligen Vorschriften verbindlich sind. Das ist bei der Scharia natürlich nicht anders. Nirgendwo kann man sich über das gültige Recht einfach hinwegsetzen und sagen, diese oder jene Paragrafen gefallen mir und die anderen gehen mich nichts an. Auch würde kein gläubiger Moslem in Zweifel ziehen, dass islamisches Recht über dem Grundgesetz steht, da es von Allah und seinem Propheten Mohammed stammt. „Allah“ verlangt die vollständige Anwendung der Scharia. Also: Weg mit dem Grundgesetz und her mit der Scharia!

Das ist Scharia: 13-jähriges Vergewaltigungsopfer zu Tode gesteinigt

Die Scharia sieht für außerehelichen Geschlechtsverkehr die Todesstrafe durch Steinigung vor. Das gilt natürlich auch für Vergewaltigungsopfer. Die muslimischen Täter treten vor Gericht als Zeugen auf und bleiben in der Regel unbehelligt, denn ohne die Frau wäre das nicht passiert. Jeder Macho-Richter hat bei solchen „Zwangslagen“ Verständnis…

Am 27. Oktober wurde die 13-jährige Aisha Ibrahim Duhulow, im Stadion von Kismyo, unter dem gejohle der „Gläubigen“ zu Tode gefoltert (Quelle: Amnesty International). Der bayrische FDP-Landtagsabgeordnete Georg Barfuß, findet die Scharia teilweise ganz gut…

scharia1Scharia: Muslime graben eine Frau ein, damit die Steine das Opfer sicher treffen

.

Advertisements

Eine Antwort to “Scharia – Zurück in die Steinzeit per Islam”

  1. Toranaga said

    Barfuß durch die Hölle.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: