Aufgewacht!

Nichts für Schläfer…

MASSIV – KRANK

Posted by klippundklar - Januar 16, 2008

Es herrscht Krieg auf unseren Straßen. Dass friedliche Mitbürger seit geraumer Zeit, von kriminellen Migranten, regelmäßig zumindest krankenhausreif geprügelt werden, ist leider eine traurige Tatsache.

Doch offenbar bedarf auch dieser Alptraum noch einer „geschmackvollen“ musikalischen Untermalung: Gemeint ist der sogenannte „Gangster-Rap“.

Wer meint Gangster gehören in den Knast der irrt, jedenfalls im Deutschland des Jahres 2008. Geht es nach den Managern führender Plattenfirmen (z.B. Sony-BMG), gehören sogenannte Rap-Gangster auf die Bühne und ihre perversen Texte in die Köpfe junger Migranten.

.

Es ist schon mehr als Ironie, dass die gleichen Firmen bundesweit die Staatsanwaltschaften bemühen, weil (vergleichsweise) harmlose Tauschbörsenbenutzer, angeblich „ihr geistiges Eigentum“ rauben.

Wie ist das möglich? Herr Massiv und seine zahlreichen Berufskollegen, sind gemessen an vielen ihrer Landsleute, nur unterdurchschnittlich kriminell (= niedriger KQ), weswegen sie sich eine andere Quelle für ihren Lebensunterhalt suchen mussten: Das orientalische Schmieren-Theater.

So beschränken sie sich darauf, den des schmierigen „Gangsta-Rapper“ zu spielen. Einen singenden, oder besser gesagt, stotternden Berufsverbrecher. Zu diesem Typus gehört natürlich, dass er sein Leben völlig frei gestaltet, d.h. niemals arbeitet, über alle stilechten Konsumgüter (Villa, Frauen, BMW, Goldketten, Waffen, usw.) verfügt und andere Menschen grundsätzlich verachtet. Seine Zauberformel zum Erfolg heißt Gewalt!

Angesichts der unterbliebenen Integration, ist für mich klar, dass sich heute viele junge Migranten als Außenseiter der Gesellschaft und Versager empfinden. Da kommen solche „Helden mit Vorbildfunktion“ gerade recht. Die Bosse der Plattenfirmen haben das längst erkannt und schlagen ihren Profit daraus, indem sie das Ganze geschickt vermarkten. Dass sie dadurch Migranten-Gewalt fördern, scheint ihnen gleichgültig zu sein.

Manchmal jedoch, geht so ein „Marketing-Schuss“ buchstäblich daneben. So wurde ein Rap-Gangster namens „Massiv“, der zum Handy-telefonieren aus seinem tiefergelegten BMW ausstieg, „plötzlich und unerwartet“ Opfer eines Pistolenbesitzers, welcher aus „nächster Nähe 3 bis 4 Schüsse“ auf den Platten-Star abgab.

Von einem leichten Streifschuss am Arm getroffen, ließ sich die muselmanische Macho-Diva gekonnt fallen. Ihr Sprecher gab sich ganz theatralisch: „Er hat viel Blut verloren…“. Na ja, nach kurzer ambulanter Behandlung, verließ der Künstler das Krankenhaus wieder. Fühlte er sich dort vielleicht vom Rauchverbot und bösartigen Rentnern gegängelt?

Die via Medien verbreiteten Informationen über den Fall, werfen allerdings mehr Fragen auf, als sie Antworten geben:

1. Seit wann steigt ein Kulturbereicherer zum Handy-telefonieren aus seinem BMW?

2. Warum gingen die 3 bis 4 Schüsse aus nächster Nähe so furchtbar daneben?

3. Wieso wurde das „Attentat“ bereits auf der Homepage des Stars vermeldet, als dieser noch auf dem Weg ins Krankenhaus war?

Die Platten-Bosse von Sony-BMG wünschen gute Besserung und kündigen unterdessen schon mal eine „Stellungnahme zu den nun kursierenden Vermutungen und Unstimmigkeiten“ bei dem Fall an. Wir dürfen gespannt sein…

Und so liest es sich, wenn der moderate Rap-Gangster „Massiv“ sein Hirn zur Höchstleistung antreibt:

Mein Satz ist Sprengstoff, meine Hand am Sprengknopf!
Dropkick auf dein Kopf, dein Blut kein Stop!
Ihr macht alle Popshit, die Kugel kommt mit Absicht!
Bleiben wir mal sachlich, Geld her und lach nich‘!
Zu heisses Klima, Herkunft Palästina!
Arbeitslos gemeldet, trotzdem kauf ich mir ein‘ 7’er!
Keine Rotation, als wär ich Al-Kaida!
Immer auf Bewährung, Konsument und ein Dealer!
Ich verkaufe Kiloweise, ihr nur Gramm für Gramm
Jetzt wird reduziert auf einen Milligramm!
Waffensammlung auf den Tisch, schau du Schlampe alles echt!
Hurensöhne, so ein Schreck, boykottieren Gangster Rap!
Mein Schwanz bleibt betäubt von dem ganzen Kokain!
Schlampen finden ihn magnetisch, weil sie gerne daran spielen!
Es fehlt nur Skandale, richtige Randale!
Massiv macht einfach PSSST und wirft ’ne Granate!

.

Zitat aus seinem Erfolgstitel „Blut gegen Blut“

Mein Fazit: Zu heisses Klima, Herkunft Palästina!

Advertisements

7 Antworten to “MASSIV – KRANK”

  1. Toranaga said

    Dieser Spast gehört direkt in den Knast.

    Drecks Ganster–Rap. Gehört genauso verboten wie NAZI-Musik.

  2. Abbas said

    das ist die Straße können wir nicht ändern

    Rap ist Bizznes

  3. Ja, RAP ist ein Geschäft, aber ein Geschäft, dass der Gemeinschaft schadet!

    Solche perversen Leute die zu Gewalt auffordern gehören in den Knast.

    Man kann etwas ändern: Gebt diesen Leuten nicht euer Geld!

    Die fahren dicke Daimler und Porsche und wohnen in Villas, wo der nächste Migrant 10 km weit weg ist. Ihr sitzt auf der Straße. Das ist „Bizznes“!

  4. Linda said

    meiner meinung nach ist der beschriebene vorfall zwar durchaus sehr fragwürdig, das vorgehen von sony, management und co skandalös (wie wir es gewohnt sind) und „blut gegen blut“ wirklich kein kultureller meilenstein. der artikel aber leider mit etwas einseitiger, ziemlich abwertender haltung gegenüber den „jungen migranten“ aufgezogen. mich würde interessieren welcher von ihnen behaubtet, sich als versager und außenseiter der gesellschaft zu fühlen. das ist leider das ergebnis einer nicht erfolgten integration -> „unser“ verdienst -> das, wozu „wir“ sie gemacht haben -> das, als was „wir“ sie sehen wollen(?). ich denke, dass im kopf eines „jungen migranten“ ganz andere dinge eine rolle spielen und er in einem „schmierigen gangsterrapper“ (kompliment an den schmierfink, sie haben ein ähnlich geschmackloses niveau erreicht, wie sie es in den texten von massiv kritisieren) eine art sprachrohr gefunden hat. wer sich wirklich mit massiv beschäftigt wird auch eine reihe sozialkritischer texte finden, die eine reihe von themen behandelt (bürgerkrieg, verlust der eltern, asylantenheimaufenthalt, verlust der heimat UND der harte „empfang“ in deutschland) die „wir“ vielleicht nicht sehen wollen. -> nur ein denkanstoß.

    was mir dabei nur unbehagen verschafft, ist das negative migrantenbild das in diesem artikel sehr ausschmückend gemalt wird.

    -> das schürt hass und gewalt.
    und gewaltbereitschaft ist nicht abhängig von der herkunft.

  5. Liebe Linda,
    Texte und Attitüde dieser “Kunstform” schüren tatsächlich Hass und Gewalt! Mehr noch, sie prägen in migrantischen Jugendkreisen ein Frauenbild, dass Sie liebe Linda, als minderwertig darstellt.

    Dass Herr Massiv eine schlechte Kindheit gehabt hat, glaube ich sofort. Meinen Sie, dass dieses orientalische Schmierentheater hier als Therapieform hilfreich ist?

    Herr Massiv schreibt sozialkritische Texte? Das mache ich hier auch, allerdings bezeichne ich Frauen nicht als Schlampen und auch nicht als Moslem-Schlampen! Mein Fehler, meinen Sie?

    Für mich sind Ihre Argumente schlicht dumm, denn es gibt für einen aufgeklärten Menschen keinen Grund asoziales Verhalten zu fördern. Das ist pervers!

    Unbeschränkte Toleranz tötet jegliche Toleranz.

  6. Gabriel said

    Hallo ich finde, dass dieser Massiv ein asoziales Drecksack ist. Er rapt über Ghetto und Ausländer, dabei weiss er nicht einmal wie es den Ausländer so geht. Er hat es gut er hat viel Geld, Autos usw. Und die Jugendlichen die seine Musik hören und glauben gangstazz zu sein)))), das sind wirklich Idioten. Dieser Massiv ist von Kopf bis Fuß tatooiert und macht noch einen auf Moslem! Dabei ist das Rappen in unserer Religion oder überhaupt das Hören von Musik mit Instrumenten verboten. Er erwähnt noch ALLAH in seinen Texten. Solche Leute hasse ich!!!

  7. Kreuzritter said

    „Und so liest es sich, wenn der moderate Rap-Gangster „Massiv“ sein Hirn zur Höchstleistung antreibt:“
    Hirn????

    @Toranaga
    „Dieser Spast gehört direkt in den Knast.“
    Guter Reim, da sollte man ein Lied draus machen.

    Zusatz-Zeilen:
    Sein Name war Massiv, und geistig lag er tief.
    Mit dem Hirn eines Affen, sang er Lieder über Waffen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: