Aufgewacht!

Nichts für Schläfer…

Terror allein genügt nicht – Das islamische Theater kommt!

Posted by klippundklar - Dezember 19, 2007

propan1.jpgÜber Erfolg und Misserfolg entscheidet häufig nur die richtige Strategie. Das gilt natürlich auch für Islamisten. Seit Jahren sitzt der einstige Chef-Ideologe des islamischen Terrorismus, Sayyed Imam el Sharif alias „Dr. Fadl“, nun schon im ägyptischen Knast. Da hat er viel Zeit gehabt darüber nachzudenken, wie der Islam im Westen noch besser verbreitet werden kann.

Dabei ist „Dr. Fadl“ sicher nicht entgangen, dass die bisherigen islamischen Praktiken von Al Kaida, bei den meisten Bewohnern westlich-demokratischer Staaten auf wenig Gegenliebe gestoßen sind. Besonders die Amerikaner nehmen es den Islamisten auch nach 8 Jahren noch übel, einige tausend ihrer Landleute mittels gekidnappter Verkehrsflugzeuge eingeäschert zu haben.

Und auch in Deutschland steht derzeit einer ihrer Kofferbomber vor Gericht, welcher gemeinsam mit einem anderen Glaubensbruder die „Religion des Friedens“ ausüben wollte und zwar mittels Propangasbomben in zwei Regionalzügen der Deutschen Bahn. Ihr Ziel war es „Ungläubige“ zu töten, in deren Land, in verschiedenen Zeitungen über die sogenannten Mohammed-Karikaturen berichtet wurde. Es ging darum, die Ehre des Religionsgründers Mohammed wiederherzustellen. Auch wenn immer wieder behauptet wird, „Ehren-Morde“ hätten nichts mit dem Islam zu tun – Sie haben es!

Nun, dieser „Dr. Fadl“ schrieb im ägyptischen Gefängnis ein Buch, das aufhorchen lässt, distanziert er sich darin doch vom Terrorismus zum Zwecke der Verbreitung des Islams. Das ist nicht weiter verwunderlich, haben diese barbarischen Gewaltakte doch die Wahrheit über den Islam enthüllt und die ist nicht gerade werbewirksam.

In seinem Buch geht er vordergründig sogar soweit, seine bisherigen Kampfgefährten Osama bin Laden und Aiman el Sawahiri vor ein „Sharia-Gericht“ stellen zu wollen! Es wäre schon interessant zu erfahren, welche Schnittführung der Koran in diesem Falle vorschreiben würde…

Schön wär’s. Viel wahrscheinlicher ist aber, dass die Islamisierung damit in eine noch gefährlichere Phase eintritt. Der Hintergedanke dieser vorgetäuschten „Besserung“, dürfte der Versuch sein, sich noch geschickter in unsere gesellschaftlichen Institutionen einzuschleichen. Der Koran erlaubt zu diesem Zweck sogar die Verleugnung des eigenen Glaubens (Taqiyya), solange man innerlich daran festhält. Diese Taktik ist Teil des Heiligen Krieges (Jihad).

Wenn es nach dem Jihad-Strategen „Dr. Fadl“ geht, soll es in Zukunft also „gute“ und „schlechte“ Islamisten geben. Die „Bösen“ werden natürlich weiter Bomben basteln, genauso wie bisher. Die „Guten“ aber, werden den Bombenbau künftig verurteilen, jedenfalls für die Medien. Dafür wollen sie sogar „Sharia-Tribunale“ veranstalten, wo die bösen Terroristen in Abwesenheit „ganz streng bestraft“ werden. Die bleiben aber sicher lieber daheim…

Unsere „Gutmenschen“ können jubilieren, denn sie bekommen endlich jene Argumente in die Hand gelegt, die sie als Hilfswillige der schleichenden Islamisierung so dringend benötigen. Wenn es also eines Tages in Deutschland kracht und der Tag wird kommen, dann können sie sagen: Nicht der Islam ist schlecht, es gibt nur ein paar schwarze Schafe, die so etwas Gemeines tun. Lasst uns mehr Groß-Moscheen bauen und Weihnachten abschaffen, dann klappt’s auch mit der Integration…

Es steht zu vermuten, dass die ausführenden Täter künftig zu Opfern stilisiert werden, die von bösen Onkels per Internet verführt wurden und der „gute Dr. Fadl“ kämpft mit seinem „Sharia-Showgericht“ gegen die Bösen, die den Koran so „falsch verstanden“ haben. Das alte Spiel „gut“ und „böse“ auf der Bühne: Das Islamische Theater ist eröffnet!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: