Aufgewacht!

Nichts für Schläfer…

Radio-Frauen-Feindlich in Berlin-Brandenburg (RBB)

Posted by klippundklar - Juni 6, 2007

Der RBB brachte heute in seinem „Info-Kanal“ (Inforadio) einen Wortbeitrag von Renee Zucker, der an unverantwortlicher Hirnlosigkeit kaum zu überbieten ist. Frau Zucker vertritt darin die unglaubliche These, die Verschleierung moslemischer Frauen sei nur eine Modeerscheinung.  Motto: Heute gehen wir mal mit Schleier und morgen wieder ohne. Frau Zucker, ich bin voll bezuckert!

Lesen, hören und wundern:  Link zur Islamophonie

Zucker konnte nicht ertragen, wie die Türkin Necla Kelek in der FAZ so schlimm gegen Mega-Moschee-Bauten „hetzt“:  „Das Minarett ist ein Herrschaftssymbol„. In diesem lesenswerten Beitrag unterstützt Necla Kelek den Standpunkt von Ralph Giordano und untermauert ihn mit Fakten aus ihrer türkischen Erfahrungswelt.

Die Antwort von Frau Zucker war Frauenfeindlichkeit pur. Grund genug für mich, per Mail direkt zu intervenieren. Ich habe mich bewusst auf diesen einen Punkt beschränkt, obwohl in der Sendung viele Punkte genauso kritikwürdig sind.

Hier meine Mail an:  Renee Zucker, Dagmar Reim (Intendantin RBB), Emma-Redaktion und natürlich PI:

 Sehr geehrte Frau Zucker,

als ich Ihren Beitrag hörte, traute Ich meinen Ohren kaum, wie Sie, die von gewalttätigen Männern verordnete, Verschleierung von Frauen verharmlosen. Ich kann es kaum glauben, Sie sprechen im diesem Zusammenhang von einer Modeerscheinung, die sich bald wieder ändert. Diese „Modeerscheinung“, dauert nun aber bereits 1400 Jahre an!

Ich möchte Sie daran erinnern, dass die Verschleierung, physisch und psychisch gewaltsam, gegenüber Frauen durchgesetzt wird. In Afghanistan wird Frauen, die unverschleiert in der Öffentlichkeit auftreten, Säure ins Gesicht gegossen. In den Niederlanden gibt es Fälle, wo Frauen aus gleichem Grund, das Gesicht „von Ohr zu Ohr“ mit einem Klappmesser aufgeschnitten wurde und Sie plaudern munter von einer „Modeerscheinung“.

Vielleicht sind Sie deshalb so gut gelaunt, weil muslimische Frauen in Berlin (bis jetzt?) nur „moderat“ durchgeprügelt werden, damit Sie dem Frauenbild des Islams entsprechen. So „zugerittene“ Frauen, benötigen dann nur noch einen kurzen Blick ihrer männlichen Aufpasser, um islam-gerecht zu funktionieren.

Zitat aus Koran Sure 4:32: // „Ermahnt diejenigen, von denen ihr Widerspenstigkeit befürchtet, und entfernt euch von ihnen in den Schlafgemächern und schlagt sie. Wenn sie euch gehorchen, dann wendet nichts Weiteres gegen sie an. Gott ist erhaben und groß.“ //

Wenn Sie über den Islam berichten, sollte es Ihre Pflicht sein, die wahren Verhältnisse zu recherchieren, notfalls per Google. Andernfalls sollten Sie Ihre Sendeanstalt in RFF umbenennen: Radio-Frauen-Feindlich. Ich bin empört und protestiere schärfstens gegen diese Desinformation seitens des öffentlich-rechtlichen RBB.

Hochachtungsvoll!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: